Sprachtandem

Was ist ein Sprachtandem?

Die grundlegende Idee ist, zwei Menschen unterschiedlicher Muttersprachen miteinander in Kontakt zu bringen, so dass sie die Sprache des jeweils anderen lernen.

Wie ihr eure Treffen gestaltet, bleibt vollkommen euch überlassen. Ihr könnt Grammatik pauken, oder über Filme, Bücher und das letzte Wochenende diskutieren. Und ganz nebenbei habt ihr die Möglichkeit, euren kulturellen Erfahrungsschatz zu erweitern und interessante Kontakte zu knüpfen.

Hier habt ihr die Möglichkeit, das, was ihr im Unterricht gelernt habt, kostenlos und realitätsnah anzuwenden und zu verbessern!


Wie läuft das Ganze ab?

1.) Die Anmeldung
Wenn ihr einen Sprachtandempartner sucht, müsst ihr zunächst das Sprachtandemformular  ausfüllen. Dazu könnt ihr entweder bei uns im Büro vorbeikommen oder ihr gebt eure Informationen direkt online ein.

Bitte beachtet dabei, nur die Sprachen anzuklicken, die ihr unterrichten könnt und lernen möchtet. Weitere Sprachen könnt ihr gerne im Kommentarfeld angeben! So ist sichergestellt, dass wir euch auch das richtige Tandem vermitteln.

2.) Wie euch INCAS eine/n Partner/in vermittelt...
Sobald wir eine/n Partner/in gefunden haben, schicken wir euch seinen/ihren Kontakt. Es bleibt dann euch überlassen den Kontakt zu ihm/ihr aufzunehmen.

3.) Wenn du eine/n Sprachtandem-Partner/in hast
Wie ihr das Tandem gestaltet, ist eure Sache. Hilfreich ist, wenn ihr euch bei euren Treffen Beschäftigungen sucht, die Gesprächsstoff liefern, wie z.B. typische Gerichte kochen, Ausgehen oder richtig Lernen. Eurer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Neue Ideen könnt ihr auch hier finden: Tandem an der Uni Bochum


Noch Fragen?

Was tust du, wenn das Tandem nicht so recht funktioniert?
Schreibe uns eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und wir werden dir eine/n neue/n Partner/in suchen.

Du befürchtest, dass deine Sprachkenntnisse für ein Sprachtandem ungenügend sind?
Bewirb dich trotzdem, in der Regel findet sich auch bei geringen Sprachkenntnissen ein Partner. Falls du Interesse hast, einen Studierenden aus einem Land kennen zu lernen, dessen Sprache du nicht beherrschst, z.B. Chinesisch, dann besteht auch die Möglichkeit der Vermittlung eines „Kulturellen Austausches“.

Du möchtest anderen davon berichten, wie das Sprachtandem deinen Sprachlernprozess beeinflusst hat?
Schreibe uns von deinen Erfahrungen! Die schönsten Berichte veröffentlichen wir dann auf unserer Homepage um einen besseren Eindruck von der möglichen Vielfalt des Sprachtandems zu vermitteln.